Symptom:
(public)
Die Spam-Einstufung stimmt nicht.
Es werden Nachrichten ausgeliefert, die Spam sind, also beispielsweise in die Spam-Quarantäne gehören, oder fälschlich für Spam gehalten werden.
Problem:
(public)
Die Spam-Einstufung übernehmen die Mailrelays der UniBwM. Dabei benutzen sie eine weltweite Datenbank, welche laufend angepasst werden muss.
Solution:
(public)
Aktualisierung
Das Rechenzentrum pflegt diese Datenbank nicht. Die Nutzer können jedoch zur Aktualisierung dieser Datenbank beitragen, in dem sie falsch eingestufte Nachrichten schicken und zwar an

Wichtige Hinweise
  • Die fragliche Nachricht muss dabei als Anhang (nicht Inline) geschickt werden; d.h. die Nachricht taucht als ".eml-Datei" als Attachment auf.

    Mit Thunderbird können solche Nachrichten beispielsweise als Anhang weitergeleitet werden.
  • Eine Antwort, Quittung, o.ä. gibt es auf solche Hinweise NICHT.